logo pg Saalekreuz

Pfarrei St. Wendelin - Feuerthal

Patrozinium: St. Wendelin - 20. Oktober

kirche feuerthal

Die erste Kirche soll hier schon in der Karolinger Zeit (687-869) gestanden haben.

Das heutige Turmuntergeschoss war der Chor der damaligen Kirche. Die Glockenstube (2. Geschoss) ist 1850 errichtet worden.

1934-1936 wurde die neue Kirche gebaut.
Der Hauptaltar stammt aus der damaligen Zeit.
Viele Figuren wurden aus der alten Kirche übernommen.
So ist der Taufstein aus dem Jahre 1601mit dem Schriftband von Maximilian (Kaiser von Österreich?)

Der linke Seitenaltar ist der Mutter Maria mit Kind gewidmet.
Der rechte Seitenaltar zeigt uns den Kirchenpatron den Hl. Wendelin.
Weitere Figuren: der HL. Josef der Arbeiter mit dem Modell der Kirche, der Winzerschutzherr Urban, an der Rückwand eine Pieta und im Chor eine Tragmadonna.

Die Evangelisten um den Kanzelkorb sind von der alten Kirche übernommen worden. Auf dem Schalldeckel steht der Auferstandene.
In den Chorfenstern erkennen wir die Hl. Agnes und den Bruder Konrad.
Die Klais-Orgel ist aus der Erbauerzeit von 1936.
Die älteste Glocke stammt aus dem Jahre 1515 und ist Maria geweiht.
Die zweite Glocke ist dem Kirchenpatron, dem Hl. Wendelin geweiht aus dem Jahre 1751.
Die Dritte ist von 1661, sie wurde in Würzburg gegossen.
Die Vierte, auch Gemeinde-Glocke, stammt aus dem 15 Jahrhundert.

 

­