logo pg Saalekreuz

Herzlich Willkommen auf der Homepage der

Pfarreiengemeinschaft Saalekreuz

Elfershausen, Engenthal, Feuerthal, Fuchsstadt, Langendorf, Machtilshausen, Trimberg und Westheim

Liebe Besucher unserer Homepage,
es freut uns, dass Sie hier reinschauen und
sich für die Pfarreiengemeinschaft Saalekreuz interessieren!

Geistlicher Impuls

Impulstext Juni Gott ist daBild: Factum/ADP, Pfarrbriefservice.de
 
„UNSERE HOMEPAGE KÖNNTE AUCH WIEDER MAL EINEN NEUEN TEXT VERTRAGEN….“  So die Ansage unserer Sekretärin.
Ja das stimmt! Aber worüber könnte ich schreiben????
Pfingsten und Fronleichnam sind vorbei, der Katastrophenfall wurde aufgehoben, es dürfen 100 Personen wieder bei Beerdigungen dabei sein, es finden Gottesdienste statt, bald ist alles wieder normal !??!….
Ich könnte ja mal im Internet schauen, ob ich eine Inspiration finde!
"Server wurde nicht gefunden! Probieren Sie es noch einmal!…." …wieder dasselbe!.…
SERVER WURDE NICHT GEFUNDEN!
Ja welchen Server brauche ich denn? Welchen Server brauchen wir, wenn wir nicht mehr weiter wissen?

Wer hilft uns immer das Richtige zu finden, immer Erklärungen zu bekommen.
Wer sagt uns, wie unser Weg, unser Lebensweg weiter geht, wohin er geht….?
Auf dem Weg sein, unterwegs sein ist auch ein Sinnbild für unser Leben. In der Bibel finden wir viele Texte dazu. (Die kann ich in die Hand nehmen und kann nachlesen).
Im Hebräerbrief finde ich eine Ermutigung für den Lebensweg:
„GLAUBE IST: FESTSTEHEN IN DEM, WAS MAN ERHOFFT, ÜBERZEUGTSEIN VON DINGEN, DIE MAN NICHT SIEHT.“ - Was erhoffe ich mir? Ein gutes, gesundes, langes Leben, eine Familie, die mich mag, Freunde, Glück, Zufriedenheit, am Ende: ewiges Leben bei Gott!
Wie sehr brauchen wir heutigen Christen solche Hoffnung! Gerade jetzt in der Zeit der Corona Pandemie zweifeln viele, dass es Gott gibt und dass er mitten unter uns ist und wirkt, dass er in jedem von uns gegenwärtig ist, auch wenn man ihn nicht sieht.
„HALTET AM GLAUBEN FEST! SEID NICHT KLEINGLÄUBIG, DER HERR IST VERLÄSSLICH!“, lesen wir an anderer Stelle in der Bibel. Tja ich bekomme immer wieder gesagt, wo ist denn Gott in der Krise, warum lässt er das alles zu? - Schwer hier eine Antwort zu geben.
DOCH DA IST GOTTES ZUSAGE, DASS ER DER ALLES TRAGENDE GRUND UNSERES LEBENS IST. Wir brauchen uns nicht zu fürchten. Nicht als Kirche, nicht als Pfarrgemeinde und nicht als Einzelner.
Natürlich haben wir alle Ängste und Sorgen. Aber diese Sorgen müssen und dürfen uns nicht erdrücken, wenn wir diese Zusage Gottes ernst nehmen und wenn wir unser Leben in Gott verankern.
In der Zuversicht, dass wir in Gottes Hand geborgen sind, können wir über schwierige Situationen hinausschauen…… und haben wir in dieser Corona-Situation nicht auch gemerkt, wie alle zusammenrücken, einander helfen….?
So hoffe ich, dass auch Sie ihren Server, Bewahrer, Schutz gefunden haben oder ihn noch in Jesus, in Gott entdecken!
Nehmen Sie doch auch wieder mal die Bibel in die Hand, vielleicht erspüren Sie ihre Inspiration, ihre Hoffnung!
Ihre Gemeindereferentin Monika Hufnagel

Aktuelles

Corona-Krise - UNSERE SEELSORGER SIND FÜR SIE DA

Wenn Sie jemanden brauchen, um Gedanken und Gefühle zu sortieren, Ihre Sorgen und Nöte aus- und besprechen wollen, sich über den tragfähigen Grund bewusst zu werden, dann melden Sie sich bei einem ...

Rückblick

Erste Messfeiern an Pfingsten

An Pfingsten konnten wir die ersten Messfeiern unter Corona-Auflagen feiern.

Wortgottesfeier an Pfingsten

Bei strahlendem Sonnenschein versammelte sich die stattliche Gemeinde – jung und alt – neben der Westheimer Kirche zu einer Wortgottesfeier.

Bittandachten und Christi Himmelfahrt

In den Tagen davor und danach finden auch immer Bittprozessionen statt. Doch in diesem Jahr mussten diese leider ausfallen.

­