logo pg Saalekreuz

Aller Orten Corona, Diskussionen Zuhause, auf der Arbeit, bei Freunden!
Tja, dieses Corona ist schon ein Kreuz.

Zu dem Thema „Kreuz“ hatte die Pfarrgemeinde St. Peter und Paul in Westheim für Sonntag, den 14. März abends zu einem Gebet ins Pfarrheim eingeladen.
Und wir waren unter Coronabedingungen deutlich mehr als 20 Christinnen und Christen.
Helga Vierheilig und Maria Förster haben zu dem Thema „Es ist schon ein Kreuz mit dem Kreuz“ einen Bogen zu unserem christlichen Symbol des Kreuzes geschlagen. An diesem Kreuz hat Christus sein Leben verloren, weil er nicht in den Zeitgeist passte und furchtlos die Liebe predigte.
Aber wie Jesus nach seinem Tod durch seine Auferstehung unsere Glaubenswurzeln gesetzt hat, so sind wir aufgerufen, auch in diesen für uns allen schwierigen Zeiten unseren Glauben zu bezeugen, trotz Corona, trotz der Vertrauenskrise unserer Kirche.

Und so war die Botschaft des Abends: Ohne Kreuz keine Auferstehung. Diese bittere Wahrheit für Jesus selbst sollte uns Ansporn sein, auch unser tägliches Kreuz, und jeder Mensch hat etwas was er als Kreuz empfindet, im guten Sinne anzunehmen.
Als sichtbares Zeichen steckten wir alle eine brennende Kerze in ein mit Sand gefülltes Kreuz, um durch das Licht des Glaubens das Leben zu bezeugen.

Text: Hein Lindgens

­